Wofür braucht ein einzelner Mensch 4000 Europaletten? Klar, die Dinger sind praktisch: Sie dienen als Unterlage für schweres Material, schützen den Boden vor Schäden – und zu schicken Möbeln upcyclen kann man sie auch. Doch ein Staplerfahrer aus Fellbach im Remm-Murr-Kreis hat/hatte mit den Europaletten offenbar ganz anderes vor.

Über Monate hinweg zweigt er laut der Stuttgarter Zeitung [24.01.2018] 4000 Europaletten aus dem Bestand eines Großhändlers im baden-württembergischen Fellbach ab – gemeinsam mit seinem Komplizen, einem LKW-Fahrer. Anschließend verkaufen die beiden die Paletten weiter und erbeuten so knapp 40.000 Euro. Ein ehrlicher Nebenverdienst sieht anders aus! Dem Großbetrieb fällt der Diebstahl lange Zeit nicht auf, erst bei einer firmeninternen Prüfung kommen die Auffälligkeiten ans Licht. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiterhin an.

Du merkst: Wenn du das nächste Mal knapp bei Kasse bist, bitte deinen Chef um eine Gehaltserhöhung oder schaue dich nach einem Zweitjob um. Denn das Paletten-Stehlen – beziehungsweise das Stehlen an sich – ist keine gute Idee!

Menü